Dachventilatoren

Während viele Ventilatoren sowohl für die Zu- als auch die Abluft eingesetzt werden können, werden Dachventilatoren (Dachlüfter) ausschließlich für den Abtransport von verbrauchter oder mit Feuchtigkeit und Schadstoffen belasteter Luft verwendet. Sie werden, wie der Name sagt, auf den Dächern von Gebäuden angebracht und entlüften oberirdische Räumlichkeiten aller Art, aber auch Tiefgaragen. Dabei wird die Luft je nach Modell horizontal oder vertikal ausgeblasen.

Dachlüfter werden dort eingesetzt, wo es u.a. auf eine druckstarke Entlüftung ankommt bzw. wo die Luft-Transportwege lang sind. Das gibt es häufig bei mehrgeschossigen Gebäuden, z.B. Mehrfamilienhäusern. Diese haben in der Regel einen gemeinsamen Entlüftungsschacht, der alle Badezimmer bzw. Toiletten miteinander verbindet. Neben ihrer Leistungsstärke haben sie noch den Vorteil, dass sie, wenn sie sich auf dem Dach befinden, kaum sichtbar sind und somit der optische Eindruck des Hauses nicht gestört wird.

Als Dachlüfter werden hauptsächlich Radiallüfter verwendet. Das besondere an ihnen ist, dass sie die Ansaugluft in einem Winkel von 90° zum Luftauslass lenken.

Dachventilatoren gibt es in verschiedenen Größen, Ausführungen, Leistungsstärken und Preisgruppen. Auch die verwendeten Gehäusematerialien sind unterschiedlich. So gibt es Dachlüfter aus stahlverzinktem Material, aus Edelstahl, aber auch aus Kunststoff. In ihrer Funktion sind sie alle gleich, jedoch haben hochwertige Geräte zwei zusätzliche wichtige Eigenschaften: sie sind sehr leise und langlebig.
Seite 1 von 1
Artikel 1 - 2 von 2